Dreispitz
Autor: S.M. Fahrendorf
 
Der vorstehende Buchtitel gehört zu jenen Büchern, die das Cimarron-Team 1994 der Stadt Frankfurt am Main und ihren Bürgern zur 1200-Jahrfeier gewidmet hatten.

Das Thema behandelt den als Sensation zur 1200-Jahrfeier angekündigten Hochseillauf zwischen der Frankfurter Paulskirche und dem Frankfurter Dom. Protagonisten sind jene im Dombereich lebenden zum Teil mysteriösen Gestalten, die aus einer anderen Zeit zu kommen scheinen, und die den beabsichtigten Hochseillauf eines Fremden in ihrer Stadt als ein Sakrileg ansehen - und zu verhindern suchen.

In einer anrührend poetischen Weise setzt sich Fahrendorfs Prosa mit all den Begebenheiten, Zuständen und Verhinderungstaktiken (des Hochseillaufes) auseinander - und kommt am Ende - nach dem Auftritt der jungen Anne - zu einem zauberhaften Abschluß der Geschichte. Davon handeln die drei nachfolgend beschriebenen Ausgaben in den Reihen Cimarron art, Cimarron graphik art und Cimarron libris.
     
A-Ausgabe Reihe Cimarron art
Enthält überwiegend Originalbilder. Ganzlederausgabe.
Ausführliche Beschreibungen hierzu unter vorstehendem Titel
(www.Cimarron-art. de - Link art).
6.800 €/E.
B-Ausgabe Reihe: Cimarron graphik art
Ausführliche Beschreibungen unter vorstehendem Titel
(www.Cimarron-art. de - Link graphik art).
3.600 €/E.
C-Ausgabe Reihe Cimarron libris
Ausführliche Angaben hierzu unter vorstehendem Titel
 (www.Cimarron-art. de - Link libris).
1. Ausgabe 99 E. - 2. Ausgabe 66 E. - 3. Ausgabe 33 E.
39,90 €/E.
Textbeispiele In jeder der angeführten obigen Reihen finden Sie unter Titel weitere Textbeispiele und Abbildungen zu Dreispitz  
 


A-Ausgabe
Hochseilartist - Originalbild
Text in allen Ausgaben Text in allen Ausgaben
   
Bild aus A-Ausgabe
Ariadne auf dem Panther
Grafik (Autor) aus A-Ausgabe
A-Ausgabe - Originalbild
B-Ausgabe - Originalbild B-Ausgabe - Originalbild
   
B-Ausgabe
Kapitäle im Garten des Liebieghauses
Frankfurt am Main 
B-Ausgabe
Auf dem Hochseil 
C-Ausgabe
Originalseite
C-Ausgabe
Originalseite
   
IM GARTEN DES LIEBIEGHAUSES SITZT ARIADNE AUF DEM PANTHER. SIE IST IMMER NOCH BEMERKENSWERT SCHÖN - EINE GÖTTIN! ICH KENNE SIE VOM ERSTEN TAG AN.
VOR VIERZEHN JAHREN ENTDECKTE ICH SIE. SIE SASS SCHON DAMALS AUF EINEM STEINERNEN PODEST. WENN ICH IN IHRE AUGEN SEHE, SCHEINT ES MIR, ALS WÜRDE SIE WEINEN. VIELLEICHT UM THESEUS. ER WAR IHRE GROSSE LIEBE.
MIT IHRER HILFE, DEM ARIADNEFADEN, GELANG ES THESEUS, AUS DEN IRRGÄRTEN DES LABYRINTHS HERAUSZUFINDEN, NACHDEM ER DAS STIERKÖPFIGE UNGEHEUER MINOTHAURUS ERSCHLAGEN HATTE.
ER FLOH MIT ARIADNE. AUF DER HEIMFAHRT VON KRETA NACH ATHEN LIESS ER SIE SCHLAFEND AUF DER INSEL NAXOS ZURÜCK.
EINE SOLCHE DUMMHEIT WERDE ICH IHM NIE VERZEIHEN. WENN ICH ARIADNE BESUCHE, WÜNSCHE ICH THESEUS ZUM TEUFEL!
© 2017 www.Literatur-Pur.de
www.Cimarron-art.de
kontakt@Literatur-Pur Impressum